Archive | Juni 2012

Die Söldner scheißen drauf und werden zu Soldaten.


Tja, langsam beginnt doch so etwas wie ein ‚aufwachen‘.

Advertisements

Österreichs Regierung


Österreichs Regierung

Endlich ein mal ein Bild der den traurigen Haufen so zeigt wie auch seine Entscheidungen sind.

Die Wahrheit lässt auch Frauen Eier wachsen


Meinen Respekt für so viel Mut in einer anders denkenden Gesellschaft so aufzutreten.

Respekt!

Ein Zitat, bringt es euch zum nachdenken?


Wünsche euch einen (späten) guten Abend,

wollte mich noch kurz vor der eigentlichen Nachtruhe informieren, ob es denn jetzt schon eine Nachricht über die Volksbefragung bezüglich der Parkpickerl gebe. Tatsächlich bin ich auf einen aktuellen Artikel bei Standard.at gestoßen.

 

Da fand ich folgendes Kommentar von Ventilator:

Es bräuchte dringend ein Gesetz, dass es ermöglicht die Regierung mit einer Volksabstimmung abzuwählen.
Dieses Volksbegehren soll entweder durch die Opposition oder durch ein Volksbegehren mit einer bestimmten Anzahl von Unterschriften(*) eingeleitet werden können.

Die so abgewählten Regierungsmitglieder verlieren dann sämtliche Pensionsansprüche die sie während der Regierungszeit erhalten haben.
Weiters soll es den so Abgewählten ca. 5 Jahre untersagt sein ein höheres politisches Amt inne zu haben. (Hilft leider nichts gegen Versorgungposten der Partei)

Damit hätten die Regierungsmitglieder endlich wieder eine persönliches Risiko zu tragen, und es wäre die Möglichkeit gegeben eine Regierung wie die jetzige schnell loszuwerden.

(*) Aber bitte keine 650.000

 

Dieses Kommentar habe ich nur anders Formatiert jedoch nicht geändert. Schon der erste Satz spricht mir und auch vielleicht anderen aus der Seele. Gott sei Dank bin ich nicht die einzige die solches mal zum Ausdruck bringt und nieder schreibt.

Unser Wahl-System mag nicht das aller Beste sein aber es ist auf jedenfall besser als würden wir gar nicht gefragt werden. Ich habs schon oft gesagt und auch geschrieben. Geht WÄHLEN, eure Stimme kann vielleicht fehlen um genau die Partei (also eure bevorzugte Partei) an die Spitze zu befördern.

Wir sind in Österreich und haben vielmehr Grundrechte (im eigentlichen Sinn) als manch andere Länder… aber nicht mal das wissen wir zu schätzen und zu nutzen.

Vieles an Hintergrundwissen werden wir nie erfahren, da alles nur lug und betrug ist. Alles was gedruckt wird rennt ab wie bei der stillen Post … nach langem hin und her kommt mal wieder was anderes raus als zu beginn- aber nie die (komplette) Wahrheit. Das ist klar, denn keiner will sich selbst schlecht da stehen lassen.

Aber was wissen wir, die Bevölkerung, wirklich über die ganzen“Staatsführer“ und ihre Wohltaten. Wir können uns nur einiges zusammen reimen um uns eine Meinung darüber bilden zu können. Aber wenn man sich genau damit beschäftigt und sozusagen zwischen den Zeilen liest, kommt auf viele Sachen drauf. Wie z.B. das sich einige Polit-Persönlichkeiten oder auch Parteien selbst wiedersprechen und sich somit für kurze Zeit eigens aus dem Rennen schießen. Nein wir sollen nicht alles glauben was geschrieben wird. Viele  Berichterstatter werden dafür bezahlt und somit auch gelenkt – egal ob bewusst oder unbewusst.

Hier habe ich noch ein Zitat von Karl Joda:

Bildungsvolksbegehren?
400000 haben unterschrieben und die ÖVP blockiert.
Diese Aktion ist ein Ablenkungsmanöver von den im u ausschuss veröffentlichten ÖVP Skandalen unter der Schüssel Regierung. Strasser, Grasser , …. Volksbegehren gegen Korrupte Politiker. wäre mal ein Thema. ebenso über das Verhältnis der VP zu Raiffeisen. 😉 Warum wurde denn die Gruppenbesteuerung eingeführt ? reiffeisen profitiert davon am meisten unmd zahlt kaum steuern…
Verluste im Ausland mit Gewinnenim Inland gegenzuzeichnen und so der Besteuerung zu entziehen..;) Sauerei

Um euch zu zeigen dass ich nichts verfälsche könnt ihr ruhig die Kommentar unter dem eigentlichen Standard.at-Artikel lesen… ich lasse alle Rechtschreibfehler drinnen!

Aber mal abgesehen von der Schreibweise oder den Fehlern, was können wir daraus schließen? Es gibt immer mehr Menschen in Österreich die mehr und mehr unzufrieden werden mit unserer Regierung. Es hat so viele Skandale gegeben, viele wurden erst später aufgedeckt, aber aufhören wird es nicht wenn das Volk nicht endlich anfängt mehr FAIRNESS zu wollen. Warum sollen wir immer für die Scheiße haften die unsere Politiker „ab und zu“  (sehr sehr milde Ausdrucksweise) bauen. Sie haben große Verantwortung. JA, das stimmt. Aber genauso sollen sie ihre Konzequenzen tragen, so wie wir oft ihre tragen müssen. Und wir „Trotteln“ von Bürger sind zu blöd uns gegen ein paar Leute zu wehren welche glauben zu meinen, dass sie über uns (sinnvoll) regieren?

Egal ob Egoist oder Welt-helferlein. Egal ob ihr nur für euch selbst oder nur für andere das Beste wollt, ihr müsst damit Anfangen euch eure eigene Meinung zu bilden und so eine oftmals „fragwürdige“ Demokratie zu hinterfragen. Was hat man euch denn im Unterricht gesagt was Demokratie sei? Und welchen Eindruck habt ihr jetzt wo ihr Erwachsen seit und es euch auch persönlich treffen kann?

Ich wage zu bezweifeln, dass ihr noch immer der gleichen Meinung seit wie früher als folgende Definition auf  Wikipedia noch richtig war. Spätestens allein der zweite Absatz (der Definition auf Wikipedia) sollte uns stark zu bedenken geben. Oder etwa nicht?

Wie seht ihr das? Wird noch etwas davon eingehalten oder hat die Regierung dieses Wort schon längst missbraucht und umdefiniert?

Wünsche euch eine gute Nacht.

– eure Userella –

Nigel Farage zur schwachsinnigen Eurorettung


Und hier nutzen ihn die Amis zum ablenken von ihren eigenen Problemen. Aber es ist doch sehr interessant.

Man kann ihn lieben oder hassen, doch dieser Mann bringt es doch auf eine sehr traurig unterhaltsame Weise auf den Punkt.

Sehr interessant ist, dass man feststellt: Die Förderungen nach Griechenland wurden sehr schnell wieder zurückgezahlt an Banken im Rest Europas. Jetzt habe ich die Bestätigung für meine Feststellung, das Volk Europas würde nur den Reichen ihr Investment retten. Wir alle zahlen, damit Reiche, reicher werden. Was für ein Scheiß!

Doch hier sieht man, dass auch Nigel Farage ein üblicher Mensch ist. Er kann verdammt nochmal nicht zugeben, dass es nicht nett war Irland schlecht zu behandeln, aber sie jetzt beide einen größeren Feind haben. Nö, sturr auf als ihr noch unsere Sklaven ward, war ja alles besser.

Seht selbst.

Aber man sieht am Ende wunderbar, wie die nationale Evolution noch nicht abgeschlossen ist und immer wieder sich in der Vordergrund drängt. Wie sollen wir International/Global leben, wenn wir unsere Probleme vor der eigenen Haustür noch nicht gelöst haben. Als Kind hat man doch sicher zu jedem mal gesagt, er solle lieber vor seiner eigenen Tür kehren, als Griechenland vorschreiben, wie sie Krisen zu überwinden hätten. Oder ratet ihr jemanden seine Kreditzinsen mit neuen Krediten zu decken? Wie kann man nur so dumm und abgestumpft sein?

Am Ende gibt der Irre sogar zum besten die eigenen Entscheidungen währen, schlecht für sie gewesen und nicht die von BigBrotherBoss EU, dem Pimp der Nationalstaaten. Die Engländer will er raus haben, aber Entscheidungen kann er angeblich doch nicht selbst treffen.

Dabei zeigt sich, dass Problem fängt schon im Kleinen an, bei jedem sog. Individuum. Wir sind total verwirrte Arschlöcher und wissen nicht wohin, beschäftigen uns ja nicht mal damit. Wie könnten die Dinge, welche wir schaffen, besser sein als ihr Schöpfer ist es doch sein Geist der in ihnen ruht? Ja unsere Momentane Situation ist ein Spiegel für uns alle. Sollte uns nicht gefallen, was wir da sehen, so ist es an uns und nicht am Spiegel uns zu ändern.

In diesem Sinne: Back to work, SLAVES!

Halten Sie das was Sie auch versprechen?


Hallo Ihr Lieben,

diesmal halte ich mich etwas kürzer. Zumindest hatte ich das für diesen Artikel vor.

In den letzten Tagen laß ich verstärkt Zeitungen die „angebliche“ Versprechen von unseren Politikern drucken. Wie zum Beispiel das Versprechen von Hrn. Häupl welches besagt, dass er sich dem Volk annehmen oder auch anschließen werde sobald mehr als 57.000 Unterschriften von den WienerInnen gesammelt werden. Der Grund, wen wunderts, (mal wieder) das Parkpickerl in Wien.

Wie vielleicht auch fast jeder mitbekommen hat haben wir mehr als 60.000 Unterschriften zusammen bekommen. Jedoch habe ich dazu noch keine konkrete Stellungnahme von Häupl gelesen. Alles was ich vermutet habe ist anscheinend jedem klar. Man(n) drückt sich mal wieder vor dem Versprechen welches er öffentlich bekannt gegeben hat. Michl dachte sicher, dass nie soviele Unterschriften gesammelt würden.

HAHA … aber wir haben es geschafft!!!! Wir haben die vorgegebene Grenze mehr als überschritten. Also wo bleibt jetzt die Einhaltung von unserem Mann der Stunde? Ich hab sie bis jetzt noch nicht gesichtet. War ja auch nicht anders zu erwarten.

Stattdessen gibt es jetzt Auseinandersetzungen die schon im Vorfeld hätten geklärt werden müssen. Es geht um die „richtige“ Fragestellung zur Unterschriften-sammlung. Da eine Partei es doch schaffte so viele Unterschriften zu sammeln wird jetzt plötzlich ein Grund gefunden, der das ganze Vorhaben sehr in Verzug bringen soll. Allerdings ergab eine Untersuchung von Juristen, dass die durchgeführte Befragen sehr wohl als Rechtens gilt.

Wir Bürger haben noch immer nicht gelernt und werden es anscheinend auch nicht. Jede Partei die sich zugunsten uns Bürgern einsetzen möchte empfangen wir mit offenen Armen. Damit wir im nachhinein wieder feststellen müssen, dass andere Parteien dies wieder verzögern, da das Volk nicht so denkt wie Hr. Häupl das gern hätte.

Wenn wir nicht bald zu dem stehen was wir möchten, wird noch sehr sehr lange über unsere Köpfe hinweg bestimmt was wir zahlen müssen usw. Bis es mal soweit kommt, dass wir noch gesagt bekommen wie lange wir am Klo sitzen dürfen und wann wir ein- und wieder ausatmen solln. Wenn das euer Ziel ist… dann bitte nutzt Kondome oder lasst euch Beschneiden… aber bringt bloß keine Kinder auf die Welt. Die können nichts dafür dass ihre Eltern zu dumm waren sich dem ganzen Scheiß nicht zu wiedersetzen.

Müssen erst immer Umfragen gestartet werden damit ihr aktiv werdet? Muss man euch erst dafür bezahlen damit ihr eure Ärsche hochbekommt?

Wenn du das hier liest und denkst „ich bin zu alt um noch Entscheidungen mit zu entscheiden weil ich nicht mehr solang auf der Erde weilen werde um die Veränderungen noch zu erleben“ dann beweg deinen Arsch… jede Stimme zählt.

Das selbe gilt für uns jungen Leute und eigentlich alle die Wählen gehen können. Eure Stimme setzt ihr für eure Zukunft ein. Hier will ich niemanden vorschreiben für was er sein sollte oder was er wählen sollte. Hier gehts nur darum dass jeder seine Meinung vertreten darf!! Wir sind in einem Land wo (noch) keiner vor der eigenen Haustür erschossen wird weil er Wählen gehen möchte. Nutzt dies bitte.

Unter Angabe, dass ein Kampf nicht immer leicht ist – und viele von unseren „Staatsführern“ etwas Versprechen was sie sowieso nie einhalten wollen/werden – verabschiede ich mich und wünsche noch einen angenehmen (Arbeits)Tag.
Wie auch weiterhin werdet ihr meine Meinungsvertretungen zu verschiedenen Themen lesen können. Daher würde ich mich über anregende Diskussionen in unserem Blog freuen.

– eure Userella –