Archive | Januar 2013

Volksbefragung am 20.Jänner 2013


Liebes Volk und liebe Politiker,

Wozu habt Ihr ein Stimmrecht?
Schähmt euch!!!!
Nicht für das Ergebnis, sondern für eure Wahlbeteiligung! Eine Beteiligung von Durchschnittlich 49% ist ein bisschen gar lächerlich.

Wenn mich jemals noch einer anjammert, dass wir zu wenig Demokratie ausüben dürfen und selbst nicht Wählen gegangen ist, der kann sich gleich mal über alle Berge hauen. Ja ich finde es toll einmal gefragt zu werden bei Themen die mich oder meine Generationen nach mir betreffen.
Diese Volksbefragung war aber in erster Linie Werbung für die eigene Partei, Ablenkung und eine Verarsche vom feinsten.

Warum wählen wir Politiker wenn im Endeffekt wir (das Volk) solche Entscheidungen treffen sollen?! … Obwohl Entscheidung nicht das richtige Wort ist. Die Parteien brauchen Bestätigung. Sie möchten sich um Entscheidungen und Taten drücken. Egal ob jetzt alle Wählen gewesen wären oder gar keiner – auf eine Reform brauchen wir heuer nicht mehr warten.
Nationalratswahlen finden vermutlich Ende September 2013 statt. Dazu kann ich nur sagen das wir auch bald wieder Sommer-Schluss-Verkauf haben werden. Somit beginnt man schon dann wenn die Meisten nicht daran denken.

Mann und Frau sowie Jugendliche (ab 16 Jahren) hätten ungültig wählen können. Dann hätten wir mal wieder eine Wahlbeteiligung über 60%.
Wobei man eigentlich froh sein sollte, da sehr viele sich gerne um den Finger wickeln lassen. Aber auch gerne käuflich und sehr leicht Beeindruckbar sind. Daher hätten nur Wenige mit HIRN gewählt. D.h. die Informationen hat man sich bei der ersten Volksbefragung in Österreich selber holen müssen. Oh mein Gott – das ist viel zu anstrengend.

Für viele der Stimmberechtigten hat es einfach keine richtige Antwort gegeben… weil jeder sich etwas anderes Vorstellt. Was wir auf jedenfall nicht gebrauchen können ist ein „stehen bleiben“. Eine Reform brauchen wir nicht nur im Bundesheer.

Hätten wir qualitativ-hochwertig-qualifizierte Politiker bei der letzten Nationalratswahl zur Auswahl gehabt so hätten wir so eine Reform/Entscheidung nicht entscheiden müssen. Wir hätten einfach eine Lösung von den führenden Parteien bekommen – ich geh mal von sinnvollen Entscheidungen aus … ist ja immer hin meine Traumvorstellung! 🙂

Wie auch immer die nächsten 8 Monate bis zur wichtigen Wahl aussehen werden, wir werden in keinster Weise glauben, denken oder meinen dass wir Politiker an der Spitze haben. Daher fordere ich einen Rücktritt von Norbert Darabos oder zumindest ein Verbot eines politischen Amtes auf LEBENSZEIT zu erhalten!

Es ist okay wenn Politiker nicht immer gleicher Meinung sind wie die ganze Bevölkerung, geht ja auch ein bissal schwer. Aber RÜCKGRATLOSE Politiker brauchen wir nicht!! Leicht ist der Job sicher nicht, aber alle zwei Jahre für eine andere Seite zu sein ist nicht sinnvoll noch taktisch nachvollziehbar. Hat Herr Darabos zwischen 2010 (pro Wehrpflicht) und 2012/2013 (pro Berufsheer) seinen Berater gewechselt? Ja? Okay, dann soll der gleich Hand in Hand mit Darabos zum AMS gehen.

Die Langzeit-Arbeitslosen sind auch ein wichtiges Thema. Wozu man sie gebrauchen kann und was sie nicht alles tun können für das Volk. Hätten wir uns für ein Berufsheer entschieden dann würden trotzdem viele von den Männern, die Einberufen werden sollten, beim AMS sitzen und dei Arbeitslosenzahl würde auch wieder steigen. Zu 99% glaube ich nicht das jemand durch den Wehrdienst bzw. den Zivildienst einen schweren Schaden erlitten hat, weder psychisch noch physisch.

Aber es ist egal wie viele gute Ideen ich (oder andere) für die Reform des Wehrdienstes/Zivildienstes haben, es liegt an unseren Politikern das richtige daraus zu machen. *D.h. unsere Steuergelder brav zu verpulvern und uns wieder für dumm zu verkaufen.
Auch wenn die Grünen jetzt meinen einen Erfolg errungen zu haben mit der Wahlbeteiligung von knappen 50% oder dass Sie glauben es wird zukünftig noch mehr direkte Demokratie vorhanden sein. Es wird den Spitzenpolitikern am Arsch vorbeigehen, sie werden wieder ihren weg gehen (siehe *).

Zum Abschluss muss ich mich doch ernsthaft fragen warum wir über solch ein Thema abstimmen „dürfen“ wenn es wichtigere Themen gab bzw. gibt. Zum Beispiel hätten wir da mal drei schöne Buchstaben „ESM“.
Und die einzige Antwort die mir auf solch eine Frage kommt ist folgende:
Wenn wir bei der Nationalratswahl vorwiegend nur rückgratslose Politiker zur Wahl haben, die solche Sachen nicht von selbst klären können und uns zum Schluss noch immer versuchen mit sinnlosen Zeug zu bequatschen, bei dem wir glauben sollen dass sie Ahnung hätten von dem was sie von sich geben.
Und ich dachte immer die Nationalratswahl wäre dazu da jemanden für die nächsten paar Jahre zu wählen, der dann im Namen des Volkes die richtige Entscheidung trifft/das Volk vertritt. – aber ich glaube da hab ich mich wohl geirrt.

In diesem Sinne freue ich mich auf das Jahr 2013! An Comedy wird es uns nicht mangeln. Der Lesestoff wird euch auch nicht ausgehen, dafür sorge ich!

Bis bald!

– eure Userella